Snacks – cenulae

Kleine Speisen bzw. Snacks (lat. cenulae) sind untrennbar mit dem thermopolium (Schänke für warme Gerichte) verbunden. Dies war ein Vorläufer der heutigen Pommesbude. Man konnte dort einfache kalte und warme Speisen und Getränke erhalten. Ärmere Leute, die keine eigene Küche besaßen, holten hier ihr Essen. Viele reiche Häuser betrieben ein thermopolium, es wird wohl eine gute Einkommensquelle gewesen sein. In Pompeii wurden bisher schon 200 ausgegraben.


C


E


G


K


M


O


S


W



Textquelle: https://www.kochwiki.org (CC BY-SA 3.0)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: